Aktuelles

Grillhöck vom 15. Juli 2016


Der traditionelle Preisig-Grillhöck fand auch im 2016 statt. Eine stattliche Gruppe von Bauleuten trifft sich jeweils am letzten Freitag vor den Betriebsferien zu Speis und Trank. Hier ein paar Bilder….

Gratulation zu Lehrabschluss!


Auch dieses Jahr durfte ein Lernender der Preisig AG seine Ausbildung mit Erfolg abschliessen.

Wir gratulieren Porntep Weinhold recht herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Zeichner EFZ Ingenieurbau und wünschen ihm für die Zukunft gutes Gelingen und viel Erfolg. Porntep erreichte beim Qualifikationsverfahren die gute Note von 4,8.

Betriebsessen 2015


Dieses Jahr fand das traditionelle Betriebsnachtessen am 20. November 2015 statt. Die Preisig AG lud die Belegschaft zum Fondue Chinoise ein und wollte damit für den grossen Einsatz während der abgelaufenen Bausaison danken. Es wurden folgende Jubilare persönlich begrüsst und geehrt:

- Rutz Michael (10 Jahre)

- Tempone Antonio (15 Jahre)

- Allenspach Florian (25 Jahre)

 

Die Zukunft ist uns wichtig


Am 12. November 2015 fand in den Schweizer Schulen der Zukunftstag statt. Mit dieser Aktion will man den Schülern einen Einblick in die Berufswelt ermöglichen. Die Preisig AG freut sich, dass gleich vier Schüler Interesse an unserem  Betrieb zeigten. Wir durften Naïma, Emanuele, Nico und Saskia einen ganzen Tag begleiten und ihnen Eindrücke von den verschiedenen Berufen, welche die Preisig AG anbietet, vermitteln.

Neugestaltung Vorplatz Museum Stein


Mit viel Manpower hat unsere Belagsgruppe den farbigen Deckbelag bei der Umgebung vom Museum Stein eingebaut. Mit dem beigen Asphaltbelag bekommt der Platz seinen speziellen Charakter und wir freuen uns auf die Eröffnung am Samstag den 26.09.2015.

 

Sittersteg Stein


Zusammen mit dem Zivilschutz AR Mittelland durften wir an unwegsamer Stelle den Sittersteg erneuern. Der alte Steg aus Holzträgern wurde durch umgefallen Bäume zerstört. Tobias Stadelmann, unser Werkstattchef, hat die Stahlkonstruktion geplant und organisiert. Durch den Zivilschutz wurde das gewichtige Material mit viel Schweiss zur Verwendungsstelle gebracht und montiert. Damit die Männer gestärkt ans Werk gehen konnten, wurden sie vorgängig mit Wurst und Brot in unserer Kantine verpflegt.